Audi TT Roadster 2.0 TFSI

Seit über 10 Jahren liebe ich meinen Audi TT Roadster der ersten Stunde. Version 2 war nie ein Thema, da Audi hier die Besonderheit des TTs irgendwie aufgab und ein „normales“ Auto herausbrachte. Nun steht Version 3 bei den Händlern, den ich mal einen Tag als 2.0 TFSI mit 230 PS in die Finger bekam.
Optisch endlich wieder ein Hingucker. Die Auspuffanlage mittiger und doppelflutig, die Front aggressive und extrem sportlich, die Seitenlinien kantig und dynamisch. Insgesamt wirkt er deutlich breiter und tiefer als seine Vorgänger. Im Innenraum viele kleine Spielereinen und alles dort wo man es benötigt. Highlight ist natürlich das Mega TFT-Display, das einen hin und wieder vergessen lässt auf die Straße zu blicken.
Fahrdynamisch ist der TT recht flott unterwegs, wenn er mal die ersten zehntel Sekunden des überschritten hat und der Turbo voll arbeitet. Dann schiebt die knapp 1,5 Tonnen mächtig, mit einem Schaltbollern untermalt, an. Obenraus wird es dann aber doch etwas zäher. Cruist man dann aber so dahin, ist die Soundkulisse doch eher verhalten. Also richtige Emotionen wie bei meinem 3,2 Liter kommen nicht wirklich auf. Vom Verbrauch her konnte ich ihn sportlich mit kanpp 10,5 Litern auf 100 Kilometern bewegen, was dann doch deutlich über der Normangabe lag.
Waren auf jeden Fall sehr interessante Kilometer, die Lust auf mehr machen – dann sollte es aber die S oder gar RS Version sein, denn die kann evtl. Emotionen meines Youngtimers wecken. Danke an Hahn Automobile Fellbach für die Testchance.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.