Kommt 2021 ein Roadster von Triumph?

Downsizing ist angesagt – die Motorradhersteller setzen wohl in Zukunft mehr auf die Mittelklasse. So will Triumph kommendes Jahr einen coolen Roadster auf den Markt bringen. Einen ersten Blick konnten wir vergangene Woche drauf werfen.

Aus meiner Sicht ein richtiger und wichtiger Schritt, denn so wie ich selber erfahren und erleben durfte – gut 100 Pferdestärken und knapp 900 Kubikzentimeter reichen vollkommen aus. Dazu noch etwas Elektronik und Alltagstauglichkeit, fertig ist ein perfekter Allrounder.

Der Triumph Design-Prototyp hört auf den Namen „Trident“ und wird wohl einen komplett neu konstruierten Rahmen sowie einen bewerten Dreizylindermotor bekommen. Ansonsten sieht man schon einen sehr kompakten Auspuff am tiefsten Punkt und eine entsprechend geformte Hinterradschwinge. Rädertechnisch werden es wohl ähnliche wie bei der Street Triple mit 120/70 oder 180/55er geben. Display und Amateuren weisen auf eine perfekte Vernetzung hin.

Triumph will mit ihr sicher Einsteiger gewinnen, aber auch ein cooles Bike für einen guten Preis – wohl unter 8.000 Euro – anbieten. Gefertigt wird wohl in Thailand um die Kosten im Rahmen zu halten. Schauen wir mal, was im Frühjahr 2021 noch so alles beim Triumphhändler Eurer Wahl steht?

« 2 von 3 »

TRIUMPH präsentiert „Design Prototype“ der neuen Trident

Im London Design Museum hat TRIUMPH Motorcycles den „Design Prototype“ der kommenden Trident enthüllt. Dieses Motorrad markiert den Beginn eines neuen, modernen Kapitels für einen legendären Namen in der Historie der britischen Traditionsmarke. Mit ihrem charakteristischen Dreizylinder-Motor eröffnet die kommende Trident-Generation eine neue Dimension in der Kategorie leistungsfähiger Mittelklasse-Roadster.

Ergebnis eines vierjähriges Entwicklungsprogramms: Der „Design Prototype“ der neuen Trident ist das Ergebnis eines vierjährigen Programms, das von einem engagierten Team in der Design- und Entwicklungsabteilung in der britischen Firmenzentrale des Herstellers umgesetzt wurde. Hier in Hinckley, Leicestershire werden alle TRIUMPH Motorräder konstruiert und entstehen auch sämtliche Prototypen der neuen Maschinen.

Unterstützt wurde das Designteam des Herstellers dabei vom bekannten italienischen Fahrzeugdesigner Rodolfo Frascoli. Alle Beteiligten waren darauf fokussiert, mit dem gestalterischen Konzept der Trident einen unverwechselbaren, dynamischen und attraktiven neuen Ansatz für den typischen Stil und der Ausstrahlung der Marke TRIUMPH zu erschaffen. In Zusammenarbeit mit dem leidenschaftlichen TRIUMPH-Fan Frascoli – er hatte bereits bei der Entwicklung der Tiger 900 italienisches Design-Flair in die Formensprache von TRIUMPH eingebracht – konzentrierte sich das Team darauf, eine zeitgemäße, neue TRIUMPH-Linie zu entwickeln, die gleichwohl auf den bekannten Stärken und der unverwechselbaren Design-DNA der Marke basiert.

Unserem Credo folgend, alle Aspekte eines Designs in Harmonie zu entwickeln – vom Stil, über die Ergonomie, die integrierte Technologie und die Motorleistung – war die Zielvorgabe für die Trident ebenso einfach, wie auch schwierig zu erreichen: Ein Motorrad zu erschaffen, das rundum ein perfektes Fahrerlebnis bietet.

Der „Design Prototype“ der neuen Trident – die Geburt einer neuen Ikone: Der Trident „Design Prototype“ verbindet das grundlegende Design-Entwicklungmodell mit Komponenten aus dem Prototypenbau. Es wurde speziell für den Zweck gebaut, um den Stil und die Ausstrahlung dieses wegweisenden neuen Motorrads zu präsentieren.

Das Motorrad präsentiert eine neue, zeitgemäße Interpretation des typischen TRIUMPH-Stils. Sie zeigt sich in einer reinen, minimalistischen Formensprache mit klaren Linien und reduzierten Details. Für einen hohen Wiedererkennungswert sorgen Merkmale aus der Design-DNA von TRIUMPH wie den charakteristische Tankgestaltung sowie weitere Schlüsselmerkmale, die auch für die muskulöse Ausstrahlung der ikonischen Speed Triple verantwortlich sind.

Im Mittelpunkt der Gesamtform steht der kompakte, kraftvolle TRIUMPH-Triple-Motor. Die Trident bietet damit erstmals in dieser Motorradkategorie alle Vorteile dieses Motorenkonzepts: mit der perfekten Balance von kräftigem Drehmoment bei niedrigen Drehzahlen und hoher Leistung im oberen Drehzahlbereich.

Mit ihrem unverwechselbaren, selbstbewussten Auftritt unterstreicht die Trident auch eine Fahrerergonomie, die die jahrzehntelange Expertise von TRIUMPH in Sachen eines perfekt ausgewogenen, agilen und dynamischen Handlings in sich vereint. Das völlig neue Chassis der Trident wurde entwickelt mit den Prämissen einer sehr guten Zugänglichkeit für den Fahrer und einem Vertrauen erweckenden Fahrgefühl – einschließlich einer natürlich-aufrechten und damit komfortablen Sitzposition.

Ein wichtiges Ziel bei der Entwicklung der neuen Trident war von Anfang an auch die Integration moderner, digitaler Technologie. Dies geschah immer mit dem Ziel, diese von immer mehr Fahrern gewünschten Eigenschaften in einer eleganten und einfach zu bedienenden Weise in das Motorrad zu integrieren.

Steve Sargent, Chief Product Officer von TRIUMPH, sagt: „Der Trident „Design Prototype“ markiert den Beginn eines aufregenden neuen Kapitels für TRIUMPH. Kurz gesagt stand hierbei vor allem anderen der Spaß im Mittelpunkt – von der Optik bis zum Fahrerlebnis. Mit seiner puren minimalistischen Form, den klaren Linien, der TRIUMPH-Design-DNA und mehr als nur einem Hinweis auf die muskulöse Ausstrahlung unserer Speed Triple gibt das Konzept einen ersten, aufregenden Blick auf die gesamte, kommende Trident-Story. Letztendlich war es unser Ziel, neben der einfachen Handhabung und der Qualität, für die Triumph bekannt ist, einen neuen Charakter und Stil zu entwickeln. Und dies zu einem Preis, der wirklich konkurrenzfähig ist.“

Pressetext von Triumph Deutschland

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.