Michelin Neuheiten 2018

Divers Team Michelin MotoGP 2016 photo: MICHELIN

Produktneuheiten MICHELIN Motorradreifenprogramm 2018

Reifen-Highlights für jeden Bedarf pünktlich zum Saisonstart

Zum Saisonstart 2018 erweitert Michelin mit dem neuen MICHELIN Road 5 sein Motorradreifenprogramm. Das neue Topmodell im Sport-Touring-Portfolio vereint exzellente Nassbremseigenschaften über eine besonders lange Laufleistung mit dem herausragenden Fahrkomfort des Vorgängers MICHELIN Pilot Road 4. Sportlich ambitionierten Fahrern steht darüber hinaus der im Vorjahr eingeführte MICHELIN Power RS zur Verfügung. Der in 13 Dimensionen verfügbare Straßen-Sportreifen ist vom Michelin Motorsport-Engagement inspiriert und bietet auf trockener Fahrbahn unvergleichlichen Grip und Performance. Im weglosen Gelände sind Profi- und Amateurfahrer souverän mit den neuen MICHELIN Enduro Reifen unterwegs: Die in Zusammenarbeit mit erfolgreichen Profisportlern entwickelten Stollenreifen bieten für Geländesportwettbewerbe deutlich mehr Grip und Traktion als ihre Vorgänger. Darüber hinaus umfasst das Michelin Portfolio insgesamt 56 verschiedene Reifenmodelle für Rennstrecke, Straße, Alltag und Offroad-Bereich.

Auch 2018 setzt Michelin sein Engagement im Motorsport fort und nutzt die Erkenntnisse für die Entwicklung neuer Technologien. Bestes Beispiel bleibt dabei der Einsatz in der MotoGP, wo das Unternehmen seit 2016 neue Technologien unter Extrembedingungen erfolgreich erprobt.

 

Marktstart für den neuen MICHELIN Road 5
Mit dem MICHELIN Road 5 präsentiert Michelin seinen neuen Premium-reifen für Sporttourer und Naked Bikes. Kernmerkmal des Nachfolgers des MICHELIN Pilot Road 4 sind die ausgezeichneten Bremseigenschaften selbst nach hoher Laufleistung. So hat Michelin in ausführlichen Testreihen belegt, dass der MICHELIN Road 5 selbst nach über 5.000 Kilometern noch so kurze Bremswege auf trockener und nasser Fahrbahn erzielt wie der bewährte Vorgänger im Neuzustand1. Basis für die herausragenden Eigenschaften sind eine neue Lamellentechnologie und die neueste Generation von mit Silica verstärkten Gummimischungen.

Zudem verfügt auch der MICHELIN Road 5 über die MICHELIN Two Compound Technology (2CT und 2CT+). Diese Reifentechnologie vereint zwei unterschiedliche Gummimischungen auf der Lauffläche: Die weiche Gummimischung im Schulterbereich verbessert die Haftung in Kurven und verkürzt die Aufwärmphase. Das verbessert auch den Nassgrip auf unterschiedlichen Fahrbahnbelägen. In der Reifenmitte kommen hingegen widerstandsfähigere Mischungen zum Einsatz, die die Antriebs- und Bremskräfte sehr gut übertragen und eine hohe Lebensdauer ermöglichen.

Ergänzt wird das Technikpaket durch eine Profilgestaltung, die auf optimale Wasserableitung ausgelegt ist: Die neue Lamellentechnologie MICHELIN XST Evo kombiniert Lamellen und Reservoirs, um den Wasserfilm zu brechen und das Wasser schnell abzuführen. Mit steigender Laufleistung und konstant sinkender Profiltiefe verbreitern sich die evolutionären Lamellenkanäle, sodass eine hohe Wasserableitung über den gesamten Lebenszyklus sichergestellt ist. Für Stabilität im Reifen vor allem bei hohen Geschwindigkeiten sorgt schließlich die patentierte Karkasstechnologie MICHELIN ACT+ (MICHELIN Adaptive Casing Technology+). Die Steifigkeit der Karkasse variiert in Abhängigkeit von der Schräglage: Das verleiht dem MICHELIN Road 5 hervorragende Stabilität sowohl bei Geradeausfahrt als auch in der Kurve und ermöglicht zusätzlich ein außergewöhnlich gutes Handling.

Abmessungen Vorne/Hinten
120/60 ZR 17 M/C (55W) F TL Front
120/70 ZR 17 M/C (58W) F TL Front
150/70 ZR 17 M/C (69W) R TL Rear
160/60 ZR 17 M/C (69W) R TL Rear
180/55 ZR 17 M/C (73W) R TL Rear
190/50 ZR 17 M/C (73W) R TL Rear
190/55 ZR 17 M/C (75W) R TL Rear

Michelin Road 5 auf der Honda VFR800F, Kawasaki Z900 und Yamaha MT09

 

MICHELIN Power RS: alltagstauglicher Supersportler für die Straße
Der neue MICHELIN Power RS legt die Messlatte in Sachen sportlicher Performance auf trockener Fahrbahn nochmals ein Stück höher. Die Kombination aus neuen Gummimischungen und der Two Compound Technology hebt den Trockengrip auf ein neues Niveau, ohne den Nassgrip zu vernachlässigen. Der MICHELIN Power RS zeichnet sich durch ein aggressives Profildesign mit variablem Profilrillenanteil aus: 3,5 Prozent bei 45 Grad Schräglage für maximalen Trockengrip in der Kurve sowie 12 Prozent bei 30 Grad Schräglage für guten Nassgrip und schnelle Wasserableitung. Zudem sorgt die patentierte MICHELIN ACT+-Technologie mit ihrer angepassten Karkasssteifigkeit für eine exzellente Stabilität in der Kurve sowie auf der Geraden. Die aufwendig aufeinander abgestimmten neuen Reifenkonturen vorne und hinten ergeben ein neutrales, präzises und homogenes Lenkverhalten. Dadurch zeichnet sich der MICHELIN Power RS insgesamt durch eine leichte Fahrbarkeit aus.

Der MICHELIN Power RS ist konzipiert für den sportlichen bis supersportlichen Motorradfahrer, der maximale Performance auf der Straße sucht und gelegentlich an einem Renntraining teilnimmt. Durch die 2CT- und 2CT+-Technologien verfügt der Reifen über einen sicheren Kaltgrip und hohe Reserven beim Heißgrip.

Abmessungen Vorne/Hinten
110/70 R 17 M/C 54H TL Front
110/70 ZR 17 M/C (54W) TL Front
120/60 ZR 17 M/C (55W) TL Front
120/70 ZR 17 M/C (58W) TL Front
140/70 R 17 M/C 66H TL Rear
150/60 ZR 17 M/C (66W) TL Rear
160/60 ZR 17 M/C (69W) TL Rear
180/55 ZR 17 M/C (73W) TL Rear
180/60 ZR 17 M/C (75W) TL Rear
190/50 ZR 17 M/C (73W) TL Rear
190/55 ZR 17 M/C (75W) TL Rear
200/55 ZR 17 M/C (78W) TL Rear
240/45 ZR 17 M/C (82W) TL Rear

Test des Michelin Power RS auf den Losail International Circuit in Katar

Michelin Power RS Test auf den Losail International Circuit in Katar

 

MICHELIN Enduro Reifen für Topplatzierungen
Das Enduro-Sortiment umfasst mit der Einführung des neuen MICHELIN Enduro zukünftig zwei Vorder- und einen Hinterreifen. Das in Zusammenarbeit mit Motorsportprofis entwickelte Modell deckt mit den Ausführungen Medium und Hard die Anforderungen unterschiedlichster Gelände und Bodenverhältnisse ab. Hauptmerkmal des MICHELIN Enduro ist der komplett neue Reifenaufbau dank der neuen Stollengeometrie. Sie verleihen dem Reifen im Vergleich zu seinem bewährten Vorgänger mehr Grip und ermöglichen eine bessere Eigendämpfung. Die neu entwickelte Offroad-Gummimischung verbessert zudem den Nassgrip. Gleichzeitig erreicht der neue Offroad-Reifen eine hohe Traktion, wodurch sich Hindernisse noch effektiver bewältigen lassen. Darüber hinaus gelang es den Michelin Ingenieuren, die Lebensdauer des Reifens bei konstant hoher Performance um 15 Prozent2 zu steigern. Gleichzeitig verbesserten sie die Kompatibilität mit dem MICHELIN Bib Mousse Moosgummiring, der speziell für den Offroad-Wettbewerb entwickelt wurde. Damit bietet der Reifen Enduro-Fahrern noch mehr Sicherheitsreserven im anspruchsvollen Gelände.

Bei der Entwicklung der MICHELIN Enduro Serie arbeitete Michelin mit erfahrenen Profifahrern zusammen. So testeten unter anderem Mathias Bellino, Julien Gauthier und Emmanuel Albepart die Reifen unter härtesten Bedingungen. Auf diese Weise stellt Michelin sicher, dass die Reifen die Ansprüche aller Offroad-Fahrer erfüllen.

Kommentar hinterlassen

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.